Actualités Publié le 14 janvier 2020

Les travaux des CFL en 2020 ¦ CFL-Bauarbeiten 2020

CFL-LOGO

Luxembourg, le 9 janvier 2020 – Les CFL publieront leur nouvelle carte annuelle des travaux, le lundi 13 janvier
2020. Ces dépliants seront mis à la disposition de la clientèle dans les gares de Luxembourg, Bettembourg,
Esch-sur-Alzette, Belval-Université, Pétange, Rodange, Wasserbillig, Mersch, Ettelbruck et Troisvierges ainsi
que sur le site web www.cfl.lu. Les clients y trouveront toutes les informations utiles autour des travaux
prévus sur leurs lignes ainsi qu’une vue d’ensemble de toutes les périodes de travaux pour l’année entière.

De grands projets et de la modernisation en continu
En plus de leurs grands projets de construction, visant une augmentation de la qualité des services offerts
aux clients, les CFL maintiennent et modernisent le réseau ferré en continu. Cette hausse dans la qualité
de service passera par l’augmentation de la ponctualité, l’extension du réseau ferré, un accueil en gare
amélioré avec des équipements optimisés, ainsi que 46% de places assises en plus. L’information voyageurs
deviendra plus rapide et plus fiable grâce à des technologies innovatrices.

Afin que les travaux puissent être réalisés rapidement et en toute sécurité, la fermeture temporaire de
certains tronçons de lignes est nécessaire. Les CFL ont conscience de l’impact que peuvent avoir ces phases
de fermeture pour leurs clients. Par conséquent, ces travaux seront effectués durant les périodes de moindre
fréquentation, comme les congés scolaires ou les week-ends, pour réduire au maximum les désagréments.
Pendant différentes périodes, dans le courant de l’année 2020, les CFL vont partiellement fermer les
lignes 10 (Luxembourg – Troisvierges – Gouvy), 30 (Luxembourg – Wasserbillig – Trèves), 50 (Luxembourg
– Kleinbettingen – Arlon), 60 (Luxembourg – Esch-sur-Alzette – Rodange), 70 (Luxembourg – Pétange –
Rodange – Longwy) et 90 (Luxembourg – Bettembourg – Thionville) pendant des week-ends, voire une
ou plusieurs semaines respectivement. Des mesures de substitution sont prévues pour ces périodes. Une
communication détaillée suivra pour les périodes de travaux.

Afin d’éviter d’éventuels retards pendant les phases de fermeture des différents tronçons de lignes, les
CFL recommandent aux clients concernés d’entamer leur trajet en avance. Une vue d’ensemble de toutes
les périodes de travaux des CFL en 2020 se trouve en dernière page de ce document ainsi que dans les
dépliants.

Les CFL remercient d’ores et déjà leurs clients de leur compréhension pour les désagréments qui pourraient
résulter de ces travaux.

Le détail de tous les projets des CFL en cours en 2020 se trouve dans les nouveaux dépliants, disponibles à
partir du lundi 13 janvier 2020 dans les gares CFL mentionnées ci-dessus ainsi que sur www.cfl.lu.


Luxemburg, 9. Januar 2020 – Die CFL veröffentlicht ihren neuen jährlichen Baustellenplan am Montag, 13.
Januar 2020. Diese Broschüren werden den Kunden in den Bahnhöfen von Luxemburg, Bettemburg, Eschsur-
Alzette, Belval-Université, Pétange, Rodange, Wasserbillig, Mersch, Ettelbrück und Troisvierges sowie auf
der Homepage www.cfl.lu zur Verfügung gestellt. Die Kunden finden dort alle nützlichen Informationen rund
um die auf ihren Strecken geplanten Arbeiten, sowie einen Gesamtüberblick über alle Bauarbeitsphasen
während des ganzen Jahres.

Großprojekte und fortlaufende Modernisierung
Über ihre bedeutenden Bauprojekte hinaus, die auf eine Qualitätssteigerung im Dienstleistungsangebot
für die Kunden abzielen, arbeitet die CFL permanent an der Instandhaltung und Modernisierung des
Schienennetzes. Diese gesteigerte Servicequalität besteht in der Erhöhung der Pünktlichkeit, dem Ausbau
des Schienennetzes, einem besseren Empfang am Bahnhof durch optimierte Ausstattung, sowie 46% mehr
Sitzplätzen. Die Kundeninfo wird schneller und zuverlässiger dank innovativer Technologien.
Damit die Arbeiten zügig und in aller Sicherheit durchgeführt werden können, ist die zeitweise Sperrung
einzelner Streckenabschnitte unabdingbar. Die CFL ist sich der Auswirkungen bewusst, die diese
Sperrungsphasen auf ihre Kunden haben können. Folglich werden diese Arbeiten traditionell während
Zeiträumen geringeren Betriebsaufkommens ausgeführt, wie etwa Schulferien oder Wochenenden, um die
Unannehmlichkeiten auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Während verschiedener Zeiträume im Laufe des Jahres 2020 wird die CFL teilweise die Strecken 10
(Luxemburg – Troisvierges – Gouvy), 30 (Luxemburg – Wasserbillig – Trier), 50 (Luxemburg – Kleinbettingen
– Arlon), 60 (Luxemburg – Esch-sur-Alzette – Rodange), 70 (Luxemburg – Pétange – Rodange – Longwy)
und 90 (Luxemburg – Bettemburg – Thionville) an Wochenenden oder auch während einer oder mehrerer
Wochen sperren. Ein Schienenersatzverkehr wird für diese Zeiträume eingerichtet. Im Vorfeld jeder längeren
Bauarbeitsphase wird detailliert kommuniziert werden.

Zur Vermeidung eventueller Verspätungen während der Sperrungsphasen der verschiedenen
Streckenabschnitte empfiehlt die CFL ihren Kunden, ihre Fahrt früher anzutreten. Ein Gesamtüberblick über
alle Bauarbeitsphasen der CFL 2020 befindet sich auf der letzten Seite dieses Dokuments sowie in den
Broschüren.

Die CFL dankt ihren Kunden bereits im Voraus für ihr Verständnis für die Unannehmlichkeiten, die sich aus
den Arbeiten ergeben könnten.

Alle 2020 laufenden CFL-Projekte sind detailliert in den neuen Broschüren zu finden, die ab dem 13. Januar
2020 in den oben genannten CFL-Bahnhöfen sowie auf www.cfl.lu erhältlich sind.